Möchten Sie das Magazin kostenlos per Post oder unseren Newsletter erhalten?
Finanzierung: Solides Fundament fürs Eigenheim

Finanzierung: Solides Fundament fürs Eigenheim

Tipps für den Immobilienkauf

Es gibt unzählige Punkte, die es für angehende Immobilienbesitzer im Vorfeld zu klären gilt. Zu ihnen zählt vor allem eine clever durchdachte Planung der Finanzierung. Immerhin ist sie das solide Fundament für den Weg ins eigene Zuhause.

Zugeschnittene Beratung

Der erste Schritt für künftige Immobilienbesitzer sollte der Besuch bei einer Bank des Vertrauens sein. Denn eine Beratung, wie die zugeschnittene Finanzierung aussehen kann, ist das A und O. Dabei gilt es zunächst, die finanzielle Situation gründlich unter die Lupe zu nehmen: Was kann ich mir leisten, ohne auf Urlaub und den gewohnten Lebensstandard verzichten zu müssen? Ist dann noch genügend Geld übrig, um für die Altersvorsorge zu sparen? Und vor allem: Wie viel Eigenkapital steht zur Verfügung? All diese Fragen sollten mit einfließen, wenn es darum geht, eine überschaubare Höhe der monatlichen Belastung zu finden. Eine grobe Faustformel besagt: Was momentan an Miete und Nebenkosten zu zahlen ist, kann ein guter Anhaltspunkt sein, wie hoch die monatlichen Raten künftig sein dürfen.

Kapital aus eigener Tasche

Um die monatlichen Aufwendungen niedrig zu halten, ist es empfehlenswert, so viel Eigenkapital wie möglich in die Immobilie zu stecken. Finanzierungsexperten raten, 20 bis 30 Prozent des Gesamtfinanzierungsvolumens – sprich: Kaufpreis der Immobilie plus Erwerbsnebenkosten – aus eigener Tasche zu zahlen. Die Erwerbsnebenkosten werden in der Regel nicht mitfinanziert. Sie werden für den Notar, Grundbuchgebühren, Grunderwerbssteuer und eventuell die Courtage für den Makler fällig und machen gut zehn Prozent des Kaufpreises aus.

Finanzierungsbausteine optimieren

Die einzelnen Finanzierungsbausteine möchten individuell angepasst werden. Niedrige Zinsen sollten sich Immobilienkäufer so lange wie möglich sichern. Entsprechend ist gut beraten, wer lange Laufzeiten wählt. Unter Berücksichtigung der Monatsrate sollte die Tilgung so hoch wie möglich sein. Das gewährleistet, dass die Immobilie früher abbezahlt ist.

„Entschuldungs-Turbos“ einbauen

Eine weitere Möglichkeit, sich schneller zu entschulden, können zusätzliche Sondertilgungen sein. Die Option, solche Zahlungen leisten zu können, sollten sich Kreditnehmer von Beginn an einräumen lassen. Zu prüfen ist auch, ob passende Fördertöpfe als eventuelle Finanzierungsbausteine in Frage kommen, um den Weg in die eigenen vier Wände zu erleichtern.

Zurück