Möchten Sie das Magazin kostenlos per Post oder unseren Newsletter erhalten?
Tipps für den Immobilienkauf

Tipps für den Immobilienkauf

Neubau im Fokus

Die eigenen vier Wände, Ruhe, Gestaltungsspielraum und eventuell eine Kapitalanlage – das ist der Traum vieler Deutscher. Doch ist der Entschluss zum Kauf einer Immobilie erst einmal gefallen, kommt unweigerlich die Frage: selbst bauen oder doch lieber fertig kaufen? Fest steht, dass der Erwerb eines bereits fertiggestellten Hauses oder einer Eigentumswohnung jede Menge Arbeit – und in den meisten Fällen auch viele Nerven – spart.

(Bild: Anna Seibel)

Endlich zuhause: der clevere Weg

Der Kauf eines Neubaus direkt vom Bauträger ist wohl die komfortabelste aller Lösungen. Schließlich fungieren Sie hier nicht als Bauherren und überlassen somit die Bauorganisation und -aufsicht einem Experten. Das Gute an der Sache: Auch hier haben Sie die freie Wahl, denn Bauträger bieten die gesamte Palette an Haus- und Wohnungstypen an. Das reicht vom schicken Townhouse über die klassische Eigentumswohnung bis hin zu Reihen-, Doppel- und freistehenden Ein- bzw. Mehrfamilienhäusern. Zudem können Sie entscheiden, ob Sie bereits eine fertiggestellte Immobilie erwerben oder das Bauvorhaben von der Stunde null an ganz nach Ihrem Gusto planen und anschließend umsetzen lassen. Klären Sie also im Vorfeld, welches Wohnkonzept und welche Lage am besten zu Ihren Bedürfnissen passen und machen Sie sich anschließend auf die Suche nach einem geeigneten Bauträger.

(Bild: Anna Seibel)

Vorteile und Tipps für den Kauf einer Neubauimmobilie

Lage, Lage, Lage – Der Standort Ihrer Immobilie ist einer der wichtigsten Faktoren für die Wertentwicklung, eventuelle Vermietung und Wohnqualität. Nehmen Sie daher Ihre Ansprüche unter die Lupe und entscheiden Sie sich im Zweifelsfall für die Top-Lage, auch wenn hierfür ein tieferer Griff in die eigene Tasche gegenüber einer Immobilie in guter Lage nötig ist.

(Bild: fotolia.com/Calado

Ihr eigener Einfluss

Bei einem Neubau haben Sie oftmals die Möglichkeit, die Gestaltung Ihren Bedürfnissen anzupassen. Sprechen Sie im Vorfeld mit dem Bauträger über Raumaufteilung, Energieversorgung, Materialien sowie Ausstattung und halten Sie die Details anschließend im Bauvertrag fest. Sollten Sie keine individuellen Wünsche haben, empfiehlt sich die Besichtigung verschiedener Musterhäuser eines Bauträgers.

Alles auf dem neuesten Stand

Der Vorteil eines Neubaus gegenüber einem Altbau liegt ganz klar in seiner Modernität. Achten Sie darauf, dass Ihre Immobilie den neuesten Energiestandards angepasst ist (Heizung, Fenster und Dämmung) und im Allgemeinen moderne Materialien verwendet werden, die widerstandsfähig sind. Dadurch sparen Sie sowohl im täglichen Leben als auch auf lange Sicht (Reparatur, Sanierung) sehr viel Geld.

Zurück